Best of Bestsellerfressen!

Präludium, Prolog, Vorwort, Vorspiel, Vorbemerkung

über all das, was Sie auf dieser Seite erwartet


Liebe Freunde und Freundinnen des gehobenen Humors!
Werte Fans des Bestsellerfressens!
Hallihallo, Deutschland!


Am 6. Dezember 2014 habe ich dem Tagesmotto Schluss-aus-Nikolaus folgend meine Never-ending-Witzetour durch die Kabarett-Kapellen der Republik aus gesundheitlichen Grnden beendet. Es ging leider kein Weg dran vorbei. Alles Weitere spielt sich also von nun an auf dieser Seite der Welt ab.
Zum einen gibts, solange hier die Kirmes luft und mir dazu was einfllt, im Tagebuch links oben nebenan den tagtglichen Scherzeintrag als kleine Mahlzeit fr zwischendurch.
Und zum anderen habe ich fr dieses Best of Bestsellerfressen einen Haufen alter Buchverrisse durchgeforstet, auf dass sie, in teils schwer ber­arbeiteter Form, Ihnen noch einmal, liebe Leser, ein leises Lcheln ins Antlitz zaubern mgen. Und Sie sollten sich mit dem Lesen beeilen; denn je mehr Zeit ins Land geht, desto schimmeliger werden die Leute, deretwegen diese Texte einst zusammengepinselt wurden. Fr all dieje­nigen unter Ihnen, die mit einem Elefantengedchtnis gesegnet sind oder bestraft, htte das Ganze natrlich noch zustzlich einen nostalgischen Reiz- und Mehrwert.
Auch werden sich wohl - und das wird sich gar nicht vermeiden lassen - hin und wieder neue lustvolle Lobeshymnen ber so manche Autoren & deren Hinterlassen­schaften an diesem Orte einfinden.
Den Programm-Anfang, das Intro vom Best-of machen allerdings drei Nummern, die mit dem Bestsellerfressen nichts direkt zu tun haben:
ein Interview aus dem Jahre 2015 zum Thema Wieso-weshalb-warum, dann ein Text aus dem letzten 3Gestirn-Programm von 2000 und noch die nette, alte Hschen- Geschichte von 1989.
Zum Schluss noch ein kleiner Lese-Tipp, was die Reihenfolge betrifft: Man kann die Nummern auch einfach, wie se so da sind, hinter'nander weglesen.

So, und nun wnsch ich Ihnen viel Spa und die eine oder andere gute Erinnerung
Ihr Wolfgang Nitschke

Mai 2015