Das Tagebuch

22.10.17
Ein historischer Tag ist anzumelden
Morgen werden mit den Arschlöchern für Deutschland zum 1. Mal (zum 1. Mal?) organisierte Nazis im Reichstag sitzen. Dagegen gingen heute in der Reichshauptstadt 12000 Demonstranten auf die Straße. Einer der Teilnehmer war der Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter, der da erklärte:
„Die Demo ist ein wertvolles Zeichen, dass sich die Leute nicht damit abfinden, dass jetzt eine Partei im Bundestag sitzt, die sich im Wahl­kampf teilweise rassistisch und rechtsra­dikal geäußert hat."
Nazis, die sich „im Wahlkampf“ „teilweise rassistisch und rechtsradi­kal“ „geäußert“ haben – das ist ja fast unglaublich! Na, da wird aber der Kampf gegen den Faschismus diesmal einer auf Leben und Tod!
21.10.17
Jamaika usw.
Oooohh! Die großen Sondierungsverhandlungen sind im Gange!
's tut sich was, 's tut sich was! Und kann es sein, dass ich zwischen CDU, CSU, FDP und Grünen jetzt schon keine Unterschiede mehr feststellen kann?
20.10.17
Glückliche Menschen -
Heute: Jürgen Drews (72)
Jürgen Drews, der laut eigener Auskunft früher Popmusik cool fand und „Ein Bett im Kornfeld“ peinlich, sagt heute:
„Heut find ich Schlager geil. Ich bin in der Altersmilde angekommen.“
Beneidenswert?
Beneidenswert.
19.10.17
Durch dick und dumm
Im Laufe der letzten 30 Jahre sind 75% der Insekten aus Deutsch­land verschwunden. Das belegt nicht nur eine aktuell durchgeführte wissenschaftliche Untersuchung. Jeder Oberidiot konnte das schon vorher anhand der zweieinhalb armen Mücken ablesen, die nach wochenlanger nächtlicher Autofahrt an seinen Scheinwerfern kleben. Nur der deutsche Bauerntrampelverband hat diesbezüglich Tomaten aufn Augen. Oder Kartoffeln im Kopp oder Gülle inner Runkelrübe. Oder Raps oder wat. Der deutsche Bauerntrampelverband pocht jedenfalls (wahrscheinlich wegen der Tomaten) auf weitere Unter­suchungen und erklärt:
„Für diese Studie sind ausnahmslos nur Naturschutzgebiete untersucht worden. Das Ergebnis wäre doch ein anderes, wenn auch landwirtschaftlich genutzte Flächen einbezogen worden wären.“
Ja – abgesehen von dieser revolutionären Bauernlogik - sicher!
Die Forscher hätten dann vielleicht auch einige ganz neuartige Tomatenmücken, dreizehnbeinige Rapsviehcher, Gülle- und Kartoffelkäfer entdeckt.
18.10.17
Oh, happy day!
Gut. Es geschehen wohl mit Sicherheit wichtigere, schwerwiegen­dere Dinge. Ja, manche Ereignisse haben vielleicht einen höheren Stellenwert und gewiss gibt es Vorkommnisse, denen man eine grö­ßere Dringlichkeit attestieren könnte oder auch müsste. Trotzdem – und auch wenn heute in erster Linie zum Beispiel die „schwierigen Jamaika-Gespräche“, der „mögliche Atomkrieg mit Nordkorea“, der „Terror in Somalia“ und die neue Staffel von „Bauer sucht Frau“ zur Debatte stehen – trotzdem: Für mich persönlich hat heute die Mel­dung der 'Bunten' eindeutig Vorrang:
„Herber Rückschlag für Thomas Gottschalk“
Und deshalb singe ich heute den ganzen Tag:
„Oh, happy day! Oh, happy dayay!“
Die 'Bunte' schreibt:
„Nach nur zwei Folgen wurde Thomas Gottschalks neue TV-Show wieder abgesetzt.“ (...) „Nach 22 Jahren ‚Wetten, dass..?‘ und sei­nem Abschied vom ZDF wechselte der 67-Jährige zur ARD, wo er seine eigene Vorabend-Talkshow 'Gottschalk Live' bekam. Die wurde allerdings nach wenigen Wochen wegen zu schwacher Quoten wieder eingestellt. Darauf folgte eine wahre Überraschung: Im Herbst 2012 nahm der Moderator für die sechste Staffel der RTL-Show 'Das Supertalent' in der Jury neben Dieter Bohlen (63) und Michelle Hunziker (40) Platz. Auch in weite­ren Formaten des Senders wie 'Die Zwei - Gottschalk & Jauch ge­gen alle' oder 'Back to School - Gottschalks großes Klassen­treffen' war er zu sehen.“
Alles nach Quotenpleiten wupp-wupp wieder in der Versenke ver­schwunden.
„Oh, happy day! Oh, happy dayay!“
„Ab Frühjahr 2017 übernahm er zudem die Moderation der Sat.1-Familienshow 'Little Big Stars', die nach mäßigem Erfolg ebenfalls eingestellt wurde. Doch nun flog erneut eine Show mit Gottschalk aus dem Programm. Nach nur zwei Folgen wird die Sonntagabend-Sendung 'Mensch Gottschalk' nicht mehr fortgesetzt, bestätigte RTL gegenüber dem Medienmagazin 'DWDL'.“
So! Das war's denn ja wohl, du Unterhaltungs-Titan!
Und jetzt alle:
„Oh, happy day! Oh, happy dayay!“
SO GEHT FERNSEHEN !
17.10.17
Religionsfreiheit? Religionsfreiheit!
Das Landgericht Lüneburg hat einen Jesiden, der 1990 aus dem Irak nach Deutschland geflüchtet war, wegen zweifachen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Der Mann hatte kürzlich sowohl seine Frau, weil sie ihn verlassen und zum Christen­tum überlaufen wollte, als auch deren Freundin, die er dafür verantwortlich gemacht hatte, wohlüberlegt und im Auftrage Allahs mit 50 Messerstichen in die Dschehenna befördert. Nun sitzt er lebenslänglich jwd in 'ner JVA und versteht die Welt nicht mehr.
Abgesehen davon ist dieses Jesidentum kulturell gesehen (oder so) überhaupt eine relativ bemerkenswerte Erscheinung hier auf Erden.
16.10.17
Parlamentswahlen in Österreich
ÖVP : 31,4% (rechts)
FPÖ : 27,4% (rechtsradikal)
SPÖ : 26,8% (sozialdemok.)
Und alles in Frieden, Freude, Eierkuchen und ohne offenen und ver­steckten Naziterror. Wenn das der Führer noch hätte erleben dürfen!
Er hätte getobt. Vor Eifersucht.
15.10.17
Landtagswahlen Niedersachsen
War da was?
Äh, Landtagswahlen Niedersachsen.
Ach so. Ja und? Und war da was?
Ja, SPD im Auftrieb.
Echt?
Ja.
Hm, warum?
14.10.17
NEU! NEU! NEU!
Die „Blaue Partei“
Bekanntermaßen ist ja direkt am Tag nach der Reichstagswahl unter Führung von Frauke Petry ein Teil der Arschlöcher für Deutschland nur mal austreten gegangen und hat nun die Gründung einer neuen Arschloch-Fraktion öffentlich gemacht. Und der Name „Die blaue Partei“, meine sehr verehrten Damen und Herren, und ich finde, das kann man in diesem hohen Hause ruhig einmal laut und deutlich, es ist ja nicht so, dass es dafür keine anständigen Worte, also, dieser Name „Die blaue Partei“ für eine braune, schon im Nor­malzustand hackedichte, hirnlose Stammtischgemeinde passt doch recht gut und steht ihr auch, wie ich meine, gar nicht so schlecht zu Arschgesicht. Mit deutschem Gruß. Heil Petry!