Das Tagebuch

27.11.19
Die ganz neue Unübersichtlichkeit
Getreu dem Motto „Auch Arschlöcher für Deutschland sind nur Menschen und sollten nach Möglichkeit oder wenn's Sinn macht, auch als solche behandelt werden“ hat das ZDF mit einer Nicole Höchst, die seit einiger Zeit als Volksvertreterin im Bundestag rum­lungert, ein Interview gemacht. Die 'Welt' hat nun das Kunststück vollbracht und über das in dem Gespräch von dieser Mitbürgerin Erbrochene einen Artikel fabriziert, den man jetzt lesen kann oder auch nicht. Egal.
Ich fand eigentlich nur die Überschrift bemerkenswert, die da lautete:
„AfD-Politikerin Höchst vergleicht Merkel mit Hitler“
Wobei es sich allerdings nicht um einen Vergleich handelte, sondern um eine Gleichsetzung. Und auch so gemeint war. Und da hab ich dann eine Frage. Wenn für Arschloch-Else Höchst und ihre Partei­genossen Merkel und Hitler auf einer Stufe stehen, warum stinken die dann immer so gegen die Kanzlerin?
Ach, und dann hab doch noch zwei Fragen an die Unterhaltungs­industrie: Wenn man das weiß, warum lädt man die dann zum Ge­spräch ein? Und warum tritt man via Zeitung die Kotze auch noch breit?
Tja, das sind so Fragen ...
zum Tagebuch