Das Tagebuch

30.4.21
Allemalwichtigmachen
Rund um den „allesdichtmachen“-Tinnef unserer 53 Hobbysatiriker und Hoch- und Tief­karäter der deutschen Schauspielkunst, wird es von Minute zu Minute immer lustiger. In der aktuellen, für Diktatu­ren so typischen, nach allen Seiten hin offenen öffentlichen Diskus­sionsorgie meldete sich dieser Tage nun auch der Essener Klinikchef Prof. Jochen Werner zu Wort und erteilte dem »Tatort«-Nerventöter Jan Josef Liefers und dessen Plan, eine Schicht auf der Intensivsta­tion zu begleiten, eine deutliche Abfuhr:
»Für uns definitiv kein Thema. Wer bis heute nicht begriffen hat, was in Krankenhäusern geleistet wird, der begreift es auch in einer Schicht nicht«, so Werner. Er halte eine Inszenierung wie »Bergdok­tor im Ruhrgebiet« für »undenkbar«.“
Da laachse dich kapott, dat nennt man Camping!
zum Tagebuch