Das Tagebuch

20.6.24
Wie geht’s weiter? Oder wo?
Oder wann und überhaupt: wieso?
Man kann getrost davon ausgehen, so glaube ich jedenfalls, dass, wenn weiter von den Grünen nichts Sinnvolles an die Öffentlichkeit gelangt, und wenn dann noch die interessante Selbstkritik von Robert Habeck, „die Welt nicht mehr verstehen zu können“, (wobei er damit nur das Europa-Wahlergebnis meinte), sich zur allgemeinen menta
len Grundausstattung der Grünen mausert, diese Sicht der Dinge dann spätestens angesichts der Ergebnisse der nächsten Bundes­tagswahl sich offensichtlich obendrein auch noch auf alle anderen übertragen hat, wenn also mit absoluter Mehrheit Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus, alles für Deutschland, null für die Umwelt und nach uns die Sintflut in welchem Ausmaß auch immer inklusive entsprechend unangenehmes Personal dann mehrheitlich in den Bundestag rein­gewählt worden sein wird ...
… spätstens dann wissen wir doch, woran wir sind, Herr Habeck – und können sie auch wieder verstehen, die Welt mein ich, oder nich?
zum Tagebuch